Behörden

Stand heute: Selbst der Bundestag ist nicht sicher…

  • Vertrauliche Informationen der Bürger

    • Gesetze und Verordnungen zum Schutz personenbeziehbarer Daten finden sich in den Datenschutzgesetzen, im Strafgesetzbuch oder auch Gesellschaftsrecht.
    • Empfehlungen des BSI sind für Behörden bindend.
    • Laut dem am 1 August 2015 in Kraft getretenen IT-Sicherheitsgesetz ist insbesondere die Anwendung eines als sicher anerkannten Verschlüsselungsverfahrens nötig um nach §13 Abs. 7 Satz 1 zu erfüllen.
  • IT-Konsolidierung der Bundesverwaltung

    • Der Aufbau einer eigenen Bundes-Cloud und die damit verbundenen Anwendungskonsolidierung, Betriebskonsolidierung und Beschaffungsbündelung bedeutet enorme Herausforderungen für den Umgang mit sensitiven und personenbezogenen Daten.
    • Der vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) herausgegebene IT-Grundschutz und die zusätzlich auf der BSI Webseite empfohlenen eperi Sicherheits-Lösung ermöglichen genau diese Anforderungen wirkungsvoll und effizient umzusetzen.
  • IT-Sicherheit Made in Germany

    • Die Basis der eperi-Lösungen ist gemeinsam mit dem BSI entwickelt und vom BSI geprüft.
    • Behörden auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene setzen die eperi Lösung seit vielen Jahren erfolgreich ein.
    • Vertrauen und Sicherheit in Informations- und Kommunikationstechnologien sind der Schlüssel, um die Chancen digitaler Technologien in Zukunft besser nutzen zu können. Daher wurde in der Digitalen Agenda 2014 – 2017 der Bundesregierung genau darauf Wert gelegt.